XFS gegen Ext4

Im Rahmen eines "Festplatten-Upgrades" habe ich auch gleich mal auf neue Filesysteme umgestellt. Dabei ist meine Root-Partition nun mit Ext4 formatiert, genauso wie meine Home-Partition.

Der erste Eindruck von Ext4: WOW!

Die Geschwindigkeit im Gegensatz zu XFS ist beeindruckend. Der Start von Iceweasel/Firefox geht gefühlt 10x so schnell wie vorher.

Allerdings dürfte ich die Zeit jetzt beim Backup-Erstellen wieder aufbrauchen, so ganz traue ich dem Frieden hier noch nicht ;-)

Trackback URL for this post:

http://velt.de/trackback/264

Ich hätte ja nicht gedacht,

Ich hätte ja nicht gedacht, dass heutzutage noch solche Geschwindigkeitsunterschiede bestehen. Coole Sache!

Re: Ich hätte ja nicht gedacht

Ich ehrlich gesagt auch nicht. Aber was ich dazu vielleicht noch ergänzen sollte: Beim Start vom Firefox/Iceweasel werden viele kleine Dateien geöffnet und gelesen. Und genau hier scheint Ext4 wesentlich schneller zu sein als XFS. Beim Lesen von großen Dateien "am Stück" fällt subjektiv kein Unterschied ins Auge.

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Allowed HTML tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • You may link to Gallery2 items on this site using a special syntax.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

To combat spam, please enter the code in the image.
Inhalt abgleichen
Powered by Olark