Weblog von Sven

OSMC, zum Fünften

Die OSMC - Open Source Monitoring Conference wirft auch 2010 ihre Schatten voraus. Rechtzeitig, bevor sich alle in den Sommerurlaub verabschieden, ist nun auch der "Call for Papers" eröffnet. Brav wie ich bin, habe ich natürlich meine Vorschläge auch schon eingereicht ;-)

Natürlich ist auch wieder mein Einsteiger-Workshop mit dabei (wie in den letzten 4 Jahren eben auch ;-). Zusätzlich gibt's vielleicht auch noch einen Vortrag zu Nag(ix)SC. Mal sehen, wie entschieden wird... ([Update]Der Vortrag wurde angenommen und steht auf dem Programm![/Update])

Es würde mich freuen, den ein oder anderen dort wieder zu treffen - als Teilnehmer oder natürlich auch als Referent!

Man sieht sich!


Nag(ix)SC - Init-Skripte, PID-File-Fehlermeldung, Config-Files

Ein paar Neuerungen in Nag(ix)SC:

  • Neue init.d-Skripts im Verzeichnis "init.d/", getestet auf SuSE 10.2 und Debian - sollten aber auch auf anderen funktionieren
  • Sollten die HTTP-Daemons keine PID-Files schreiben können, gibt's nun eine Fehlermeldung bevor der Daemon stirbt
  • Für die Config-Files der HTTP-Daemons gibt's jetzt Defaults, welche in "sample-config/*.cfg" ab sofort auskommentiert sind. In diesem Rahmen wurde auch das Parsing der Config-Files etwas umgebaut und (hoffentlich) robuster gemacht

Die nächsten Baustellen:

  • Ideen bzgl. redundanter/kaskadierter Installationen auf Basis der "(ocsp|ochp)_commands" und/oder MK-Livestatus weiterverfolgen

Nag(ix)SC - Ein Ersatz für NRPE und NSCA

Am 01. Juni 2010 war es soweit: Mein Projekt "Nag(ix)SC" wurde im Rahmen des "Nagios-Portal Workshops" der Öffentlichkeit vorgestellt.

Nag(ix)SC versucht eine bessere Alternative zu NRPE und NSCA zu sein. Dazu gehört u.a. das als Transport-Protokoll HTTP(S) verwendet werden kann - durch jede Art von (Reverse-)Proxy!

Da zur Zeit alles ein wenig verstreut liegt, hier mal die wichtigsten URLs:

Spam - einmal anders?!?

From: xxx@xxx.xx
To: xxx@xxx.xx
Date: Fri, 9 Apr 2010 12:54:47 +0800
Subject: Subject for German customers
 
Dear Sir or Madam,
 
this is a default template that gets sent out automatically in the registered version.
This is written in English. However it might be better alter it to German language
since only email addresses who end with *.de will get this message.
  
With best Regards
Xxxxx Xxxxxx ---
Attention! Please never use our software to spam other people.

Hä? ;-)

Sauerstoff vor dem Aufzug

"Oh mann! Muss man den Aufzug unbedingt in der Mittagspause reparieren?"

Nö! Wegen mir kann der noch ein paar Tage "Außer Betrieb!" sein, wie uns das nette Magnetschild in jedem Stockwerk anzeigt.

Den Hinweis, dass die "Dame" in den zweiten Stock musste (ich in den vierten) und die Tatsache, dass dies ihr sicherlich nicht schlecht tut wenn sie die paar Stufen noch ein paar mal Läuft, spar' ich mir dieses mal...

Open-Source/Nagios Consultant und Trainer gesucht

Mal ganz in eigener Sache:

Ich suche für mich bzw. unsere Open-Source-Abteilung bei team(ix) eine/n neue/n Kollegin/en.

Er/Sie würde als Consultant in Kunden-Projekten und Trainer eingesetzt. Dass wir den/diejenige nicht ins kalte Wasser werfen würden, wäre auch klar, sprich: Wir suchen nicht den/die fertigen Non-Plus-Ultra-Tekkie, sondern jemanden, der Lust hat sich mit Open-Source auseinander zu setzen, der/die lernwillig ist und auch (insbesondere für Schulungen) ein gesundes Selbstbewusstsein mitbringt.

Eine gute Portion Wissen über Linux und Open-Source sollte natürlich vorhanden sein, Server-Dienste, Netzwerk-Know-How und Scripting-Kenntnisse sind von Vorteil. Beim Thema Nagios ist hauptsächlich das Interesse für Monitoring wichtig, wir sind bereit, den/diejenige entsprechend auszubilden.

Falls sich jemand hier angesprochen fühlt, darf er/sie sich UMGEHEND ;-) an mich wenden, bevorzugt unter "sv [kringelzeichen] teamix.net". Solltet Ihr einen Bekannten haben, der sich gerade nach einem neuen Job umschaut, bitte ich um Weitergabe dieser URL oder alternativ senden/weiterleiten dieses Eintrags.

12. Chemnitzer Linux Tage

  • R. Richter: Git ist MacGyver - Kernelsourcen mit Git verwalten
    Es ist ja schön, wenn man Leute findet, die @kernel.org-E-Mail-Adressen haben und dann auch noch über ein Kernel-nahes Projekt vortragen. Nur leider zeigte sich hier, dass nicht jeder Techniker dafür geschaffen ist, Vorträge zu halten. Vom Git-Einsteiger bis -Profi sollten alle bedient werden. Und das geht einfach in 45 Minuten nicht. Hätte er sich auf seine "Cool stuff"- und "Git and Linux"-Folien beschränkt (und die ausführlich gemacht), hätte es wirklich gut werden können. Aber so: Guter Vorsatz, schlecht umgesetzt.
  • H. Schlittermann: DNSSEC - Sichere Namensauflösung im Internet
    TSIG, DNSSEC, KSK, ZSK - viele Begrifflichkeiten, wenig Verwirrung, viel "so läuft der Hase". Meiner Meinung nach ein sehr guter Vortrag, um einmal den Einstieg in die Tiefen von DNS (hier: die Sicherheit der Daten) zu bekommen. Für mich als Techie hätte das sicherlich noch technischer sein dürfen, aber im Großen und Ganzen bin ich mit dem Überblick und Einstieg sehr zufrieden.
    Folien: DNSSec-Vortrag.pdf
  • P. Dickten: Einführung in CouchDB
    Das Grundkonzept der CouchDB war mir aus einem Tutorial geläufig, ich erhoffte mir hier wohl etwas zu viel. Die absoluten Basics wurden breit und ausführlich erklärt, als es dann aber interessant wurde (Replikation, Views, Map&Reduce) musste der Referent sich bereits sputen. Aus seiner Anspielung ("... damit ich nicht wieder mit Gewalt aus dem Raum bzw. von der Bühne gezogen werden muss...") war zu entnehmen, dass er schon bei anderen Vorträgen in Zeitprobleme kam. Schade, denn genau das, was letztendlich durchgehetzt wurde, wäre das wirklich interessante gewesen und hätte vielleicht (auch mir) mal aufzeigen können, wo CouchDB besser geeignet ist als eine SQL-Datenbank
  • S. Schwarzer: Robustere Python-Programme
    Für jemanden, der gelegentlich Python programmiert, sicher ein sehr interessanter Vortrag von Anfang bis zum Ende. Für mich waren manche Folien weder neu, noch die Vorschläge "robust", doch da auch dies interessant und mit einer Prise Witz vorgestellt wurde, ein durchgängig nett anzuhörender Vortrag.

(Persönliches) Fazit des Samstag Vormittag: Ich sollte häufiger Abstracts der Vorträge lesen ;-)

  • A. Wirt: Single-Sign-On mit Kerberos
    Was passiert laut Murphey, wenn man in seinem Vortrag auf Netz angewiesen ist? Richtig! Es geht natürlich genau dann nicht ;-) War ein wenig doof, weil sich so einiges an Zeit, welche für den praktischen Vortrag gedacht war, leider nicht mehr zur Verfügung stand. Positiv ist, dass alle Informationen dieses Vortrags und auch die Vorgehensweise in ein Wiki überführt werden sollen, damit auch andere ihre Erfahrung einbringen können
  • P. Heinlein: Dovecot: Warum man keinen anderen IMAP-Server haben will
    Langsam sollte ich aufhören, in Vorträge von Peer zu gehen ;-) Eine unterhaltsame Zeit ist zwar garantiert, aber viele seiner Aussagen, Meinungen und Aufstellungen kenn ich nun halt doch schon. Letztendlich war's eine unterhaltsame Marketing-Veranstaltung für Dovecot - inkl. praktischem Anteil, sprich eine "Live-Installtion" des selben.

Sonntag

  • S. Andres: Einführung in die Virtualisierung mit kvm, qemu und libvirt
    Klassischer Fall von "Guter Vortrag, aber nicht für mich". Dass ich den Titel des Vortrags nicht vollständig wahrgenommen habe ("Einführung..."), schieb ich jetzt mal auf noch fehlenden Kaffee ;-)

(Nicht so) Amüsantes zum Datenschutz bzw. geplanten "Datenbrief"

Die Rückkehr der Datenleichen.

Es wäre ja echt zum Brüllen - wenn's nicht so traurig wäre :-/

XFS gegen Ext4

Im Rahmen eines "Festplatten-Upgrades" habe ich auch gleich mal auf neue Filesysteme umgestellt. Dabei ist meine Root-Partition nun mit Ext4 formatiert, genauso wie meine Home-Partition.

Der erste Eindruck von Ext4: WOW!

Die Geschwindigkeit im Gegensatz zu XFS ist beeindruckend. Der Start von Iceweasel/Firefox geht gefühlt 10x so schnell wie vorher.

Allerdings dürfte ich die Zeit jetzt beim Backup-Erstellen wieder aufbrauchen, so ganz traue ich dem Frieden hier noch nicht ;-)

2010-01-29 - Helloween (Akustik-Gig), Saturn Fürth

O weia! Helloween und Akustik? Passt das?

Egal wie man die Frage beantworten wird, zum 25-jährigen Jubiläum der Band gibt's ein Akustik-Album (ich halte es auch schon in den Händen ;-). Und um ein bisschen Promo dafür zu machen, kamen Helloween zu einem Akustik-Gig in den Saturn Fürth. Etwas skeptisch war ich ja schon bei der Location, aber hingegangen bin ich trotzdem.

Ca. um 16:00 Uhr waren wir da und es war erstaunlich leer. Bis auf eine handvoll Leute war erstmal nix los. Wir haben die Gelegenheit genutzt um uns nochmal etwas in der Fernsehabteilung umzusehen. Um 17:00 Uhr sollte es dann losgehen, aber es passierte - nix.

Um 17:30 Uhr kamen dann die 5 Kürbisse aus einer Seitentür und stampften direkt auf die Bühne. Andi Deris hatte zur Abwechslung mal kein Bier, sondern ein Glas Wein dabei. Ob das der Grund für die Verspätung war? Wo bekommt man schließlich in Fürth(!) um 17:00 Uhr am Freitag ein Weinglas und einen Wein her? *g* Doch das Problem war ja gelöst und deswegen ging's auch los...

Das die Jungs Spaß auf der Bühne haben, merkte man von der ersten Sekunden. Letztendlich spielten sie von den 11 Liedern auf der CD immerhin 7, leider ließen sie auch "Perfect Gentleman" weg - das hätte ich dann doch gerne gehört, nachdem es vor dem Konzert schon gefühlte fünf mal durch die Beschallungsanlage gelaufen war - wie die komplett CD ;-)


Was noch bemerkenswert war: Die Ansagen von Andi Deris waren dann doch eher etwas lustig negativ gestimmt ("Das Lieb haben wir nocht sooo vergewaltigt", "es war mal eins der schnellsten Lieder von Helloween - nun IST ES EINE BALADE!"), was mich bei der anschließenden Autogrammstunde zur Frage veranlasste, ob er die Scheibe nicht gut finde. Seine Antwort war klar und deutlich: Ja, macht Spaß, so 'ne CD aufzunehmen, aber irgendwann reicht's dann auch wieder.

Bleibt zu sagen: Rentiert hat sich's auf jeden Fall, Spaß hat's gemacht, ich denke, dass wir so schnell kein Lied mehr akustisch hören werden. ABER... eine kleine Überraschung gab's dann doch noch: Irgendwann wurde angekündigt, dass nach der langsamen, unrockigen Scheibe alle "mal wieder so richtig rocken wollen", "alle haben schon heftige Nummer im Gepäck, wenn's jetzt dann wieder ins Studio geht" und "so eine schnelle und harte Scheibe habt Ihr von dieser Band noch nicht gehört".

Tja, wir sind gespannt ;-)

Unsere 4-Zimmer-Wohnung in Schwabach sucht einen Nachmieter!

Wie einigen schon bekannt sein dürfte, ziehen wir wohl im Mai hier aus der Wohnung aus. Da wir von der Wohnung an sich recht begeistert sind wollten wir einfach mal sehen, ob jemand gerade Bedarf hat und (im Moment noch ohne Makler/-gebühren) eine nette Wohnung sucht.

Randdaten:

  • 4 Zimmer (WZ 20qm, 2x Kinder je 10qm, SZ 16qm, Küche/Bad je 8qm, Speisekammer, Gäste-WC und West-Balkon)
  • insgesamt ca. 90qm
  • 1. OG
  • gemauerter Keller mit Strom
  • Wir heizen *NICHT*, haben trotzdem 22 Grad im Wohnzimmer!
  • Miete warm ca. 700EUR
  • inkl. Hausmeister, Putzfrau, Schneeräumdienst
  • in gut 5 Minten zu Fuß am Marktplatz Schwabach
  • Kleiner Supermarkt, 3 Bäcker, Metzger, Apotheke "über die Straße"
  • kleiner Spielplatz mit Sandkasten zwischen den Wohnhäusern

Wer Interesse hat, einfach Mail an mich oder telefonisch 09122/81061 (AB). Besichtigungen lassen sich auch kurzfristig realisieren ;-)

Update: Hat sich erledigt, die Wohnung ist bereits wieder vermietet.

XPath-Tutorial

Ich hab grad mal wieder was mit XML gemacht und musste mir - mal wieder - die XPath-Tutorials zusammensuchen. Jetzt hab ich's in den Bookmarks, aber hier auch für die Allgemeinheit:

Fußball: Tatsachenentscheidung...

Auf der einen Seite wird eine Ermittlung eingeleitet, weil Raphael Schäfer (unbestrittener Weise) einen Gegenspieler getreten hat. Sperre: 4 Spiele. Einspruch wurde eingelegt, weil es ja nicht im Rücken des Schiedsrichters passierte, dieser es also hätte sehen können (oder müssen).

Andererseits konnte der Schiedsrichter beim Spiel Frankreich gegen Irland das Handspiel von Henry nicht sehen. Hier wird aber von der UEFA mit Hinweis auf eine Tatsachenentscheidung des Schiedsrichters der Einspruch der Iren abgelehnt.

Liegt's dran, weil Platini als Präsident der UEFA ein Franzose ist?!?

NagiosBP 0.9.4 with MERLIN support

Just a small reminder:

Bernd released version 0.9.4 of NagiosBP with MERLIN support. Feedback welcome ;-)

Inhalt abgleichen
Powered by Olark