Mein Aquarium

2003-08-25

Einige Zeit ist vergangen seit dem letzen Eintrag hier. Und leider ist auch einiges passiert: Die beiden Ancistrus hoplogenys sind wohl auch eingegangen, scheinbar haben sich vom Futter nichts mehr abbekommen, als ich 4 kleine Ancistrus dolicopterus mit ins Becken gesetzt habe. Und selbst einige Guppys haben die heißen Temperaturen nicht überstanden. Vielleicht hätten wir ein paar mehr retten können, wenn wir von Anfang an mitbekommen hätten, dass die knapp 30° im Becken offensichtlich Schuld daran waren.

2003-06-08

Leider ist einer der Ancistrus hoplogenys eingegangen. Bei näherer Betrachtung stellte sich allerdings heraus, dass sein Bauch sehr stark eingefallen war. Der Fisch war wohl bereits beim Kauf nicht mehr gesund, wenn dies auch auf den ersten Blick im Verkaufsbecken nicht
aufgefallen ist.
Dafür waren unsere Guppys schon wieder fleissig und haben Nachwuchs produziert. Langsam aber sich mache ich mir aber um den Besatz Gedanken, da die Kupfersalmler scheinbar nur ein sehr geringes Interesse an der Guppy-Jungfisch-Dezimierung haben.

2003-06-06

Heute haben wir uns entschlossen, den Besatz etwas zu erweitern. Zu den Guppys kamen jetzt ein Schwarm von 10 Kupfersalmlern (Hasemaia nana) und 3 Tüpfelantennenwelse (Ancistrus hoplogenys).

2003-05-30

Unseren Guppy-Eltern scheint es ja wirklich zu gefallen! Heute gab es das zweite mal Baby-Guppys - und zwar 2 Stück! Unsere Guppy-Familie ist also von 4 Eltern-Guppys auf 11 insgesamt angewachsen :-))

2003-05-22

Wieder kam eine kleine Usenet-Lieferung an. Diesesmal waren ein paar Pflanzen, ein paar Schnecken (Turmdeckel- und Nöppis) und auch eine Ladung Garnelen dabei. Alles eingesetzt und nun sieht das Ganze doch auch schon etwas
belebt aus.

2003-05-18

Abends heimgekommen habe ich mal wieder den Kontrollblick ins Becken geworfen. Und was sehe ich da? 5 kleine Guppys :-)

2003-05-15

Um ein bisschen Leben in das Glaskasten zu bekommen, hab ich von meinem Vater 2 Paar Guppys mitgenommen. Mehr Weibchen gingen leider nicht, da diese zur Zeit Mangelware sind. Nun schauen wir einfach mal, ob das Wasser einigermaßen paßt.

2003-05-13

Da bei einem 120l-Becken ein Wasserwechsel anstand, habe ich mich drangehängt und das Altwasser mitgenommen. Waren gleich mal 50 Liter, die jetzt bei mir im Aquarium sind.

2003-05-04

35kg Spielkastensand, in 6 oder 7 Portionen jeweils ca. 3-8 mal gewaschen. Der Rücken freut sich über solch tolle, abwechslungsreiche Arbeit.
Nach dem Kies und der Hälfte Wasser kamen auf die Pflanzen rein, ein Bio-Filter (mal sehen, wie der sich so schlägt, mehr dazu wann anders) und dann natürlich der Rest des Wassers.

Nun heißt es erstmal einige Wochen warten, bis wir Fische oder ähnliches reinsetzen.

2003-05-02

Die Pflanzen haben sich die letzten Wochen prächtig entwickelt. Nun wird es Zeit für sie sich an das deutsche Klima zu gewöhnen. Um sie vom den relativ feuchten Luft langsam loszubekommen wured immer länger die Abdeckung des Aquariums geöffnet. Heute sind sie an das Fensterbrett umgezogen.
Mein Vater hat mir dankenswerter Weise über das Usenet einige Pflanzen besorgt. Die müssen nun da rein.

2003-04-07

Das Becken dient zur Zeit als Aufzuchtstation für die aus Spanien mitgebrachten Pflanzen. Alles mögliche an gestrandeten Zwiebeln, über ausgerissene Palmen und diverse Gräser hat in zwei Balkonkästen eine neue Heimat gefunden, Davon ist einer mit Kaktuserde und einer mit Hydro-Kügelchen angesetzt.

2003-04-03

Obwohl ich die letzten beiden Wochen im Urlaub war, bin ich zu meinen Aquarium gekommen ;-) Meine Eltern haben es abgeholt, nachdem ich die Bilder gesehen habe und sie zufälliger Weise in der Nähe des Verkäufers vorbeigefahren sind.

Powered by Olark