Chemnitzer Linux Tage 2009

Samstag

    * **Sören Sprenger - GPL Telefonanlage Gemeinschaft**

Nette Übersicht über die Features, die das Projekt bietet und ein paar Screenshots, was man alles mit der Web-Oberfläche machen kann. Ich hätte mir etwas mehr Technik bzw. Abgrenzungen zu anderen Lösungen, die auch Asterisk einsetzten, gewünscht.

    * **Gerhard Galsterer - Ethernet und Mobilfunk, zwei Welten begegnen sich**

Kompakter Überblick über Probleme und Möglichkeiten, die beim Verbinden zweier Ethernet-Segmente via Mobilfunk existieren. Für mich zu wenig Linux-Verbindung, mich hätte schon interessiert, was an Software auf den Boxen läuft - und natürlich, was für Hardware da überhaupt drin steckt.

    * **Ralf Spenneberg - Praktische SELinux Anwendung: Kiosk-Modus für Gäste**

Super Start, um mal ein bisschen in SELinux reinzuschnuppern! Guter Vortrag, guter Inhalt, viel rübergebracht! TOP! Und es war wohl auch der Startschuss, dass ich mich wirklich mal etwas da einlese/einarbeite. Sinngemäßes Zitat: "Sie denken, Sie können SELinux nicht einsetzten, weil Sie es nicht verstehen? Aber den Linux-Kernel verstehen Sie, ja? ;-) SELinux verbietet nur Dinge, die bisher erlaubt waren - nicht andersrum -, es wird also nur 'besser'."

    * **Prof Dr. Peter Trommler - OFS: Ein allgemeines Offline-Dateisystem auf Basis von FUSE**

Im Linux-Magazin war vor kurzem schon ein Artikel dazu und gerade die Tatsache, dass man eben nichts am Server installieren muss, macht dieses Offline-FS so interessant. Bisher ist wohl eher ein Prototyp entwickelt worden, aber trotzdem werde ich das demnächst mal austesten ;-)

    * **Martin Schütte - Syslog nach RFC**

Klingt irgendwie interessant, wie das ganze funktionieren soll, nur ob man das wirklich will, sei mal dahingestellt. Wenn mir jemand in den Syslog-Server "spucken" kann, ist er eh schon in meinem Netz (evtl. sogar auf dem Rechner) und wieso sollte er dann nicht mit den Möglichkeiten, die man so auf einer UNIX-Büchse hat, Log-Meldungen verschicken?!?

    * **David Roetzel: Systemkonfiguration managen mit Puppet**

Ui, heftiges Thema. Die Config-Files sehen halbwegs brauchbar aus, auch wenn es definitv schöner gehen würde. Ist wohl der Tatsache geschuldet, dass es in Ruby programmiert ist ;-). Naja, ich denke man muss das System mal antesten, sich selbst am Riemen reißen, dass man es so macht, wie es Puppet will und dann darf man urteilen. Was mich allerdings nachdenklich stimmt ist die CPU-Zeit, die der Master wohl so zum "Client-Config-Compiliere" braucht - wenn ich das richtig verstanden habe.

    * **Karl Uwe Lockhoff: Einsatz von NetBSD auf minimaler Hardware**

Ziemlich theoretischer Vortrag, wie man NetBSD kleiner machen kann um es eben auf kleiner/alter Hardware als Mini-Server laufen lassen kann. Ich hätte das ganze etwas praktischer, bzw. mit "echten" Configs, besser gefunden.

Sonntag

    * **Peter Eisentraut - Spaß mit PostgreSQL**

Hmm, was soll ich sagen? Inhalt gut, am Vortragsstil fand ich noch Optimierungspotential. Die Sachen, die man mit PostgreSQL machen kann, sollte man auf jeden Fall mal austesten, schließlich ist es fast egal, was z.B. die eingebundenen "Funktionen" machen

    * **David Kastrup - Lua, eine kompakte Erweiterungssprache**

Eigentlich bin ich von David ja echt gute Vorträge gewohnt. Leider hat er sich wohl letzte Nacht etwas... "überhoben" und ist zu spät in's Bett bzw. den Schlafsack gekommen. Letztendlich gleiches Fazit wie beim PostgreSQL-Vortrag: Inhalt top, Vortrag flop :-(

    * **Hans-Jürgen Schönig - PostgreSQL: Aktuelle Entwicklungen**

Schade, leider zu spät gekommen und so eine echt gute Show (und auch guten Inhalt!) teilweise verpasst! Schön zu sehen, dass man auch solche Vorträge nicht nur bierernst rüberbringen kann, sondern dass auch hier der Spaß ganz weit vorne stehen kann. Der unüberhörbare österreicher Akzent tat dann sein übriges ;-)