Articles in the Digital Life category

Nagios 3rc1 as DEBs

Get it:

http://people.teamix.net/~svelt/debian/etch/nagios3/current/

BTW: Yes, it's there for almost 4 weeks now (in ".../3.0-rc1/") but I forgot to change the link for "current" after testing the package...

Clowns im Unix-System

Eigentlich wollte ich nur das Encoding kontrollieren. Aber dann:

`

file Nagios3.txt

Nagios3.txt: ISO-8859 text, with very long lines
`

Nein, ich weiß nicht, ab wann das very da reinkommt ;-)

Nagios 3.0b7, PNP 0.4.4

Wohoo!

Here we go: Nagios 3.0Beta7 and PNP 0.4.4! Tested, works for me ;-)

If you always want to use my "current" (read: tested in my installations) packages just put these lines in your sources.list:

deb http://people.teamix.net/~svelt/debian/etch/nagios3/current/ ./ deb http://people.teamix.net/~svelt/debian/etch/ndoutils/current/ ./ deb http://people.teamix.net/~svelt/debian/etch/pnp/current/ ./

Have fun & send feeback!

Sneak kompakt

Mal wieder ein paar Filme aus Berlin, zwei davon in Originalfassung:

* **5.11.2007 The King of California**

Charlie kommt aus der Nervenheilanstalt zurück zu seiner Tochter Miranda. Die hat sich inzwischen mit dem Leben alleine abgefunden und kommt obwohl, sie nicht volljährig ist und alle Behörden denken, sie wäre irgendwo gut untergebracht, ganz gut über die Runden. Bis ihr Vater wieder auftaucht.
Als Tragikomödie ausgezeichnet, hab ich mich die meiste Zeit nur gelangweilt. Wirklich gute und/oder neue Ideen waren leider Mangelware.

* **8.11.2007 Rendition (OV)**

Polit-Thriller, der zum Denken anregt. Anwar El-Ibrahimi wird auf dem Rückflug einer Konferenz entführt - von der CIA. Angeblich wurden von seinem Telefon Gespräche mit einem Terroristen geführt. Während seine Frau zu Hause hochschwanger auf ihn wartet, sitzt er in einem nordafrikanischen Foltergefängnis.
Dass diese Praxis wirklich von der CIA durchgeführt wird, ist ja inzwischen de facto bekannt und deswegen sollte man sich dies auf jeden Fall mal ansehen. Nett (und wahrscheinlich auch passend) die Szene, anhand der die Frau beweisen kann, dass ihr Mann doch im Flugzeug war und nicht wie behauptet nie in Südafrika losgeflogen ist...

* **29.11.07 I Know How Killed Me (OV)**

Psycho-Horror-Thriller mit vielen interessanten Ideen und vielleicht stellenweise etwas unnötig ekelhaft ;-)
Aubrey verschwindet spurlos - sie befindet sich in der Gewalt eines Irren. Als sie einige Zeit später gefunden wird und im Krankenhaus sich erholt bzw.erwacht, behauptet sie, sie wäre gar nicht Aubrey und sie wäre immernoch in Gefahr...
Recht lustige Geschichte, wie schon gesagt, ab und an vielleicht etwas zu heftige Bilder, aber auf definitv nett anzusehen. Allerdings IMHO nur einmal, dann ist die Spannung raus.

DSL-WLAN-Router mit DD-WRT

Gerade wurde ich darauf aufmerksam gemacht, dass es von Buffalo Technology einen DSL-WLAN-Router gibt, auf dem direkt ein DD-WRT installiert ist. Im Gegensatz zu einigen anderen bin ich ja nachwievor nicht wirklich von Open-WRT überzeugt. Irgendwie war mir das immer zu viel Gefummelei, mit DD-WRT tat's einfach von anfang an.

Deshalb habe ich auch bei mir auf meinen LinkSys WRT54GLs und den Siemens SE505 (im OpenWRT-Wiki) eben DD-WRT drauf.

Falls also jemand gerade so ein Gerät sucht, gebt doch die Paar Euro mehr aus und signalisiert den Herstellern, dass es doch der richtige Weg ist! Kauft Euch einen mit DD-WRT direkt drauf!

Leider hab ich ihn bisher bei Amazon nicht gefunden, sonst hätte ich gleich 'nen Partner-Link hier rein. Aber mal sehen, kommt noch ;-)

Update: Golem berichtet darüber

2007-10-20 Viva Voce, Rednitzhembach

"Was will ich auf einem Boy-Group-Konzert?" hätte ich auch denken können, wenn ich sie nicht schon vorher gekannt hätte. Leider sind die 5 Jungs bisher nicht so bekannt, wie man es ihnen wünschen würde. Aber deswegen mach ich hiermit ja auch Werbung für sie ;-)

5 Jungs, ehemals im Windsbacher Knabenchor, haben sich zusammegefunden, um acpapella Musik zu machen. Dabei beschreiben sie sich selbst als Boyband, was man nicht von der Hand weisen kann, wenn man einmal ein Konzert gesehen hat. Apropos Konzert: Dass sie singen können, sollte ja schon die Tatsache belegen, dass sie im Knabenchor zu Windsbach waren. Das heißt aber nicht, dass ein Konzert nur "klassich" abläuft! Sie machen vor nichts halt, weder vor den "Backstreet Boys", noch vor den "Ärzten", "Queen" oder "Modern Talking" (Yeah! 5 Stile in einem Lied - und das auch noch auf Zuruf aus dem Publikum. Einfach nur geil ;-)

Wenn jemand sagt "Is' nicht mein Ding" kann ich das auch absolut nachvollziehen, insbesondere wenn man "nur" die CD gehört hat. Wem's aber auch nur halb zusagt, kann ich nur empfehlen einmal live zu Viva Voce zu gehen. Das Geld rentiert sich auf jeden Fall - ja, lustig isses auch ;-)

Einen kleinen Minuspunkt muss ich allerdings auch mal loswerden: Bisher war ich nur auf bestuhlten Konzerten. Ich könnte mir glatt vorstellen, dass es ohne diese durchaus noch bessere Stimmung verbreiten liese. Aber hey, kann man immer alles haben? ;-)

Finally! PNP 0.4.3 as Debian package! And Nagios 3.0beta5...

Did you download Nagios 3.0b4?? Doesn't matter, download and install 3.0 Beta 5

To get your performance data in RRDs and watch the wonderful graphs exported from RRDs get PNP (PNP is Not Perfparse). Have a look at README.Debian to start process performance data.

See you at NETWAYS Nagios Konferenz!

DEBs updated: Nagios 3.0b4, NDOUtils 1.4b6

He did it again! Nagios 3 Beta 4 and NDOUtils 1.4 Beta 6.

* [Nagios 3.0 Beta 4](http://people.teamix.net/~svelt/debian/etch/nagios3/3.0-beta-4/)

* [NDOUtils 1.4 Beta 6](http://people.teamix.net/~svelt/debian/etch/ndoutils/1.4-beta-6/)

If you had similar database problems with 3.0b3/1.4b5 try these!

STOP!
If you use/try these packages, please give me feedback! Thanks!

mutt - "No authenticators available"

You want to send a mail via mutt's internal SMTP library and you get "no authenticators available"?

Your "mutt -d 2" log contains
SASL: No worthy mechs found
smtp_auth_sasl: (null) unavailable
No authenticators available
`

Solution? Yes, look here:
aptitude install libsasl2-modules

Debian packages of Nagios3 and NDOUtils updated

As Ethan released new development versions of Nagios 3 and NDOUtils I updated my packages. You can get them here:

Look at your nagios.log after updating/installing! If you get...
[1189789789] ndomod: Error writing to data sink! Some output may get lost... [1189789805] ndomod: Successfully reconnected to data sink! 0 items lost, 216 queued items to flush. [1189789805] ndomod: Successfully flushed 216 queued items to data sink. [1189790189] SERVICE ALERT: XXXXXXXX;Ping;WARNING;SOFT;1;WARNING - XXX.XXX.XXX.XXX: rta 369.498ms, lost 40% [1189790189] ndomod: Error writing to data sink! Some output may get lost... [1189790205] ndomod: Successfully reconnected to data sink! 0 items lost, 230 queued items to flush. [1189790205] ndomod: Successfully flushed 230 queued items to data sink.
...try to drop your database and re-create it. I'm not the only one with this problem but there is (still) not a 100 percent fix for it :-(

STOP!
If you use/try these packages, please give me feedback! Thanks!

Nützliches zu SSL-Zertifikaten - nicht nur mit Apache

Zuerst die Merkregel:

Vertraue bei Zertifikaten niemals auf das Copy&Paste; deines Systems, lade/kopiere wenn möglich die Datei direkt herunter/hinauf!

Und wie kommt man drauf? Hier mal eben die IMHO drei wichtigsten Kommandos:

  • Informationen des Zertifikats anzeigen:
    openssl x509 -noout -text -in **CERTIFICATE_FILE**

  • Modulus des Private Keys anzeigen:
    openssl rsa -noout -modulus -in **RSA_KEY_FILE**

  • Modulus des Certificates anzeigen:
    openssl x509 -noout -modulus -in **CERTIFICATE_FILE**

Die Modulus' müssen hier übereinstimmen.

New packages for testing: Nagios, PNP, NDOutils

I've just removed the "UNTESTED" from 3 directories on http://people.teamix.net/~svelt/debian/etch/:

Watch out for new features in PNP as Jörg presented a pre-0.4 version at the Nagios Workshop in Karlsruhe (german).

Please send me some feedback if you use/test these packages! Thanks!

23.06.2007: Justice und Cherokee im Hippodrom im Greding

Gestern abend haben wir uns seit langer Zeit mal wieder aufgerafft und sind nach Hinweis von Freunden nach Greding gefahren, genauer ins Hippodrom. OK, wie ist schon mitgeteilt wurde, war die Akkustik wirklich nicht soo dolle, aber wenigstens hat der Mischer das zum zweiten Set hin wesentlich verbessert.

Zuerst mal zum negativsten Punkt des Abends: Die Stimmung in dieser Halle ist mies, mies, mies. Leider. Nur so ca. in den ersten 3-5 Metern war wirklich Party, dahinter war "gemütliches" Stehen angesagt. Nachdem ich auch schon relativ kaputt war, bin ich auch nicht nach vorne und hab mich dann halt hinten auch etwas zurückgehalten.

Zu den Bands: Beide sind natürlich härter Vertreter als z.B. Crossfire, bei denen wir ja auch schon sehr häufig waren. Grundsätzlich hat mir die Songauswahl mit Ausnahme der ersten drei schon recht gut gefallen, auch wenn ich einige nicht ge- oder erkannt habe. Was lustig war, aber irgendwann einfach zu viel wurde, waren das Gequatsche, wenn mal wieder 10 Leute oder so auf der Bühne standen. Da hätten sie einfach lieber noch ein Liedchen spielen sollen, hätte zumindest mir besser gefallen. Wenn's dann aber mal Musik gab, haben weder Cherokee noch Justice mit schönem "Mitten-in-die-Fresse-rein-Metal" gespart.

Letztendlich bleibt mir nur die Einsicht, mich wieder häufiger vom Sofa runter zu bewegen und wieder mehr solche Konzerte zu besuchen.

Update:
Auf Nachfrage zur Klarstellung: Die gecoverten Bands lagen irgendwo zwischen Metallica, Judas Priest, Grave Digger, Slayer, Crematory, usw. Also wirklich keine "Cover-Rock-Band" mehr ;-D

telnet mail.server.net 25

`

> telnet mail.server.net 25

Trying AAA.BBB.CCC.DDD...
Connected to mail.server.net.
Escape character is '^]'.
220 mail.server.net ESMTP
MAIL From: xxx@yyyyyyyyy.net
502 Polite people say HELO first
`

gnihihi

Anzahl der Packages auf dem Laptop

Weil meine 4GB-Root-Partition auf dem Laptop beim Dist-Upgrade wieder mal volllief, hab ich mal nachgesehen, wieviele DEBs denn eigentlich installiert sind:
[0]sven@babe:~> dpkg -l |grep -c ^ii 1425

Oh weia... so viele? Schreit ja nach aufräumen. Aufräumen? Naja, noch is ja bisserle Platz, also erstmal Mails lesen. Prompt kommt doch n Bug zu nagios-plugins, dass check_icmp und check_dhcp das SUID-Bit fehlen, damit auch der "nagios"-User sie ausführen kann. Es kommt prompt ein Hinweis auf die README.Debian, wo genau dies dokumentiert ist. Und dann als Antwort:

Honestly, out of the +1000 packages installed on your laptop, how many README.Debian did you actually read?

Was bleibt? Das beruhigende Gefühl, dass ich nicht der einzigste mit einer solchen Installation bin ;-)

« 1 2 3 4 5 6 7 8 9 »