Articles in the Digital Life category

NFSv4 und Linux als Client

Mit was man sich nicht alles beschäftigen darf...

Das Interessante an NFSv4 ist vorallem die Tatsache, dass alles über einen TCP-Port (ich sag mal bewusst nicht Session) abgehandelt wird. Normalerweise ist das 2049, NFSv4 kann aber auch andere Ports verwenden. Aber bevor ich abschweife, mal eben etwas Kritik an den "aktuellen" Linux-Distributionen:

  • Debian Unstable enthält nicht die notwendigen Pakete bzw. Patches/Upstream-Versionen, um damit NFSv4 mount zu können. Für mutige gibt's die Pakete auf der Seite zum Linux-NFSv4-Projekt (APT-Sources-Eintrag)

  • OpenSUSE 10 enthält zwar alle notwendigen Versionen bzw. Patches, aber der Rest ist Handarbeit. Siehe auch mein letzter Blog-Eintrag.

  • Die einzigste, wirklich verwendbare Out-Of-The-Box-Alternative stellt im Moment Fedora. Das tut mit Core 4 wunderbar, angeblich ist es seit Core 2 integriert.

Bleibt die Frage, warum's RedHat schafft und macht, die anderen aber nicht.

OpenSUSE 10 and NFSv4

Small HowTo mount a NFSv4 share (without Kerberos) on OpenSUSE10:

  1. yast -i nfs-utils to install nfs-utils package

  2. Edit /etc/sysconfig/nfs and set NFS4_SUPPORT="yes"

  3. Put your DNS-Domain in /etc/idmapd.conf. MUST be the same as on the server!

  4. chkconfig idmap off just to be sure

  5. chkconfig idmap on to enable idmapd in runlevels 3 and 5

  6. /etc/init.d/idmapd restart or reboot

  7. mount -t **_nfs4_** HOST:PATH /your/local/path

  8. Be happy!

Planet LUSC: Ich kann nicht anders

(updated )
by Sven Velt

Auf Planet LUSC werden jetzt auf ganz besonderen Wunsch die Uhrzeiten nicht mehr in UTC, sondern in CET angezeigt. Mal sehen ob das auch tut, wenn wir nicht mehr CET sondern CEST haben. Ich bin gespannt.

Aber dieser Kommentar bzgl. der neuen Uhrzeit ist einfach <regexp>blogg?able</regexp>:
Last updated: 10:25. All times are Tobi.

Neue Kinofilme, da kommt was auf uns zu

Wie jeden Mittwoch hab ich mir heute morgen mal eine Liste mit Filmen angesehen, die "demnächst" anlaufen. Nur dieses mal bin ich nicht gleich nächste Woche hängen geblieben. Und ich muss sagen, wow, da wird wieder jede Menge Kohle für Kino draufgehen ;-)

Warum gibt's eigentlich soo viele Fortsetzung dieses Jahr? Ach ja, die Filmemacher glauben ja, dass sie ausgenommen der wirtschaftlich schlechten Lage mit Aufgüssen alter Erfolge wieder mehr Gewinn machen können...

Per OpenVPN und Bridge direkt in's eigene Netzwerk

Aufgabe:
Mit Hilfe von OpenVPN ein VPN nach Hause aufbauen, dieses endet mit Hilfe eines tap-Devices in der Bridge, in sich der auch das lokale Ethernet-Interface befindet.

Zwischenlösung (mit K*tzen):
iptables -A FORWARD -i br0 -o br0 -j ACCEPT

Endlösung:
Wird bei Gelegenheit und nach Tests auf Nachfrage veröffentlicht.

PS: Ja, ich weiß, es ist noch verfeinerbar, bin auch grad drüber.

Mobile Jabber Client

makii writes in his blog that he want to use Jabber on his mobile phone.

makii, why didn't you look in the "Jabber Client Software" list? There are some Jabber clients for J2ME devices! And it looks like most of them are in active development.

Please give 'em a try and report ;-)

BLOG aus der Tiefkühltruhe

Man kann ja über die Blogger denken, was man will. Aber es gibt schon einige Blogs, die einem mal einen anderen Blick auf gewisse Dinge werfen lassen.

Weil ich grade mal wieder darüber gestolpert bin, hier das FRosTA-Blog, ja, genau, die mit den Gerichten aus der Tiefkühltruhe.

Und wer in Hamburg wohnt, kann das ganze sogar im FRoSTA-Bistro direkt testen, dort werden ausschließlich eigene Produkte zubereitet.

Sorry, no blog virus found

<firewall>

Sorry, no blog virus found

</firewall>

Heftfilme.de - Eine geile Idee

(updated )
by Sven Velt
- tagged: DVD

Ich bin gerade über ein anderes Blog auf http://www.heftfilme.de/ aufmerksam geworden. Wie ich finde eine geile Idee. Ich sammelte ja durchaus auch diese Heft-DVDs mit Spielfilmen, Serien und Computerspielen drauf, aber irgendwann wurde es mir zuviel und habe eben (fast) keine mehr gekauft.

Nun kann man sich aber bequem drüber informieren, was denn wo dabeiliegt und durchaus auch den ein oder anderen ganz interessanten Kommentar zu den Filmen (wurde geschnitten, ...) lesen.

RSS aufgenommen in den Newsfeed-Aggregator, einen Block gibt's (im Moment zumindest) noch nicht dafür.

Hardware abzugeben

Beim Aufräumen sind mir einige Dinge in die Hände "gefallen", die
abzugeben sind:

  1. Motherboard mit P3-500MHz und 64MB

  2. P1 im Desktop-Gehäuse

  3. alte DIN-Tastatur

  4. SCSI Slot-IN-CD-Rom 32 fach (im P1 noch eingebaut)

  5. SCSI 4fach CD-Brenner DEFEKT (im P1 noch eingebaut)

  6. Motorolla PowerPC "PowerStack"

  7. NEC MultiSync 4FGe

Wer genaueres wissen will, sollte weiterlesen:

  1. Motherboard mit P3-500MHz und 64MB

    • ASUS P3B-F Rev. 1.04, 1x AGP(?), 5x PCI, 1x PCI/ISA , 2x IDE, 1xFD, 2x USB, 2x Ser, 1x Par

    • Intel P3-500, Slot-1

    • 1x 64MB SD100

  2. P1 im Desktop-Gehäuse

    • P1 133MHz, DIN-Tastaturanschluss

    • 32 MB

    • VGA-Karte

    • IDE HD (k.A. wie groß, wohl einstellige GB)

    • 100-MBit-Netzwerkkarte

    • KEIN SCSI-Controller (falls ich irgendwo noch einen finde, gerne dazu, siehe aber auch unten)

  3. alte DIN-Tastatur brr

  4. SCSI Slot-IN-CD-Rom 32 fach (im P1 noch eingebaut)

  5. SCSI 4fach CD-Brenner DEFEKT (im P1 noch eingebaut)

    • IIRC läßt sich mit dem Ding nicht mehr brennen, ist aber zu lange her, dass ich den benutzt hab
  6. Motorolla PowerPC "PowerStack"

    • CPU 300MHz IIRC

    • DIN Tastaturanschluss

    • VGA-Karte

    • KEIN RAM und HD

  7. NEC MultiSync 4FGe

    • 15" Monitor, leicht unscharf

Für sinnvollen Einsatz kostenlos, für privaten Einsatz gegen zu verhandelnde Anzahl von Bieren beim Stammtisch ;-) Selbstabholung resp. Lieferung zum Stammtisch kostenlos ;->

Neue Fotos

So, nun sind also auch sämtliche Gallery Alben auch wieder auf dem aktuellen Stand. Erneuert wurden bzw. sind ganz neu hinzugekommen:

Blogeintrag, die erste & ToDo-Liste

ToDos für diese Seite:

  • Access-Point übernehmen

  • Aquarium-Bilder von Web-Seite in Gallery

  • RewriteRules für alte Gallery-Alben, die jetzt anders heißen

Bereits erledigt:

  • Gallery2 embedden

  • cron

  • Alte Blog-Einträge übernehmen: 2005, 2004, 2003

Backports.Org mit APT-Proxy

Mini-HowTo, wie man backports.org-Pakete per APT-Proxy installieren kann:

How to install backports.org packages with APT-Proxy

APT-Proxy konfigurieren in / Configure APT-Proxy in
/etc/apt-proxy/apt-proxy.conf:
add_backend /backports.org/ \ $APT_PROXY_CACHE/backports.org/ \ http://www.backports.org/debian/

Beispiel-Zeile für / Sample line for
/etc/apt/sources.list:
deb http://192.168.1.1:9999/backports.org sarge-backports main

Pinning in
/etc/apt/preferences:
Package: * Pin: release a=sarge-backports Pin-Priority: 200

Und nun einfach installieren / To install just type
apt-get -t sarge-backports PACKAGE

Big Thanks to Norbert Tretkowski for his work!

Pro7: Queer As Folk

Gestern kam also auf Pro7 die Pilotfolge der neuer US-Spitzenserie "Queer As Folk". Für alle diejenige, die es nicht mitbekommen haben (an mir wäre es beinahne auch spurlos vorbeigegangen): Es geht um die Schwulenszene in einer nicht weiter bedeutenden Stadt in den US of A.

Was soll ich dazu sagen: Bei der ersten Werbepause war klar, das wird ein Kaltstart, auch wenn da noch so viele warme Brüder rumlaufen. Jedes Klischee wird erfüllt, jeder noch so platte Witz gebracht. Gähn. Gottseidank bin ich nicht - wie andere - extra dafür aufgeblieben, sondern war noch wach.

Die Pro7-Seite zur Serie, wer's genauer wissen will.

Nun warte ich auf die zweite, neue Super-Serie. In der geht's dann um Lesben. Ich bin gespannt. Aber nur noch halb so arg, wie noch gestern abend...

Kaum is er 30 ...

... verschwinden die nackten Frauen von seinen Monitoren und werden durch zwei viel hübschere angezogene ersetzt (auch zu finden unter velt.de/gallery/Nicole)!

Nicht nur die Altersweisheit ist hier wohl eingezogen sondern auch der Blick fürs Wesentliche ;-)) Danke Nicole

« 1 2 3 4 5 6 7 8 9 »