Articles in the Digital Life category

SambaXP 2008 Conference - Day 0

OK, here I am at Göttingen. Just waiting for the first talks.

I'll try to report continuously so check back later.

*

Welcome notes and Key note

  * John Terpstra talking about Samba history: "We become fat, dump ... and happy. It's a little bit like life, isnt it?"

  * John Terpstra: "When will Samba 4 be released, Andrew?" - Andrew Bartlet: "End of the year!" - Masses: "Which year?"

  * Volker Lendecke asked Dirk Hohndel "Please plug in the beamer cable!" - "No, turn off the beamer! I have no slides! This here (pointing to his laptop) is only for monitoring the stock exchange when market opens..."

  * Dirk Hohndel: "80% of open source projects have 1-3 developers... and 1-3 users..."

  * Dirk Hohndel about licenses: "What are 10 lawyers at bottom of sea?... Yes, you're right: a good start!"




*

Tridge - Samba and the PFIF
Title changed to "Samba and Microsoft"

  * Good cooperation with M$ in 1990's, bad/less cooperation starting in about 1999

  * M$ does more than they have to (releases documentation publicly! Open cooperation)

  * PFIF (Protocol Freedom Information Foundation) makes documentation (incl. updates for at least 5 years) availably under NDA - but GPL compatible

  * "5 years is a long time. Maybe Google bought M$ by this time... who knows?"

  * M$ has to cope with Samba bugs - in appliances and embedded devices

  * Now: technical cooperation, lawyers are now sidelined. Both sides participating in numberous events

  * Skill set required which is needed to develop Samba has changed. Documentation of the protocoll is available now!

  * ... but it takes at big bunch of time to implement all the information




*

Wolfgang Grieskamp (M$) - Model-Based Quality Assurance of the SMB2 Protocol Document
I saw some of the slides before the talk... OMG! What will happen to the people in here? This will be a REAL Power Point Picture Show :o(
Yes, the slides are a kind of... "marketing" but the information he gives seem to be really good!

  * 250 protocols, about 30k pages of documentation

  * Writing documentation, vendor developing model and test suite (no internal knowledge). Usability of documentation proven.

  * SMB2: 300 pages documentation, 3000 requirements for the test suite

  * No deadlines! There's something to fix? Fix it! Don't release!

Looks like M$ is interessted in producing high quality documentation for their protocols!

*

Julien Kerihuel - When OpenChange assimilates the Borg

  * OpenChange: OSS implementation of the Exchange server and protocols. Interoperability and documentation. Build upon Samba4 infrastructure

  * libmapi as client side library ("Outlook replacement")

  * OpenChange server implements MAPI/NSPI providers but no message storage yet

  * As a client nearly everthing (most common) works with Exchange 2007(?)

  * Main focus on providing libraries, helping other projects with libmapi (Evolution-Plugin, KDE4)

  * No Thunderbird (at the moment!), Google SoC: fetchmail, Akondai

  * Libmapi API fully documented! And more documentation!

  * Libmapiadmin for administrating user on Exchange server

  * MOCABOX as application box, integration with other OSS

  * Now: more time to code on OpenChange server

Who watches the watchman - err... Nagios? Part II

As many people only read my RSS content feed (but not the comment feed) I decieded to repeat this script here as new content ;-)

The previous solution has some drawbacks (only one check, so sometimes you get false negatives). So here we go:

!/bin/sh

CMD="/usr/lib/nagios/plugins/check_nagios -F /var/cache/nagios3/status.dat -e 1 -C nagios3"
EMAIL=foobar@...spambox.com

OUTCHECK=$CMD

if [ $? -ne 0 ]
then
sleep 300
OUTCHECK=$CMD
if [ $? -ne 0 ]
then
OUTPROC=ps ax | grep "/usr/sbin/nagios3" | grep -v grep
if [ $? -eq 0 ]
then
(
echo -e "Output of check_nagios_check:\n| $OUTCHECK\n\n"
echo -e "Output of ps:\n| $OUTPROC"
) | /usr/bin/mail -s "[NAGIOS] Log file stale, but process found" $EMAIL
else
(
echo -e "Output of check_nagios_check:\n| $OUTCHECK\n\n"
echo "NO output of ps, Nagios process is NOT running"
) | /usr/bin/mail -s "[NAGIOS] Log file stale, NO process found" $EMAIL
fi
fi
fi

exit 0

Same script (hope so...) in german/Script mit deutschen Ausgaben

Kommentare - in Python, Perl und Ruby

Durch einen Artikel im aktuellen Linux-Magazin (04/2008) bin ich auf das Portal Ohloh aufmerksam geworden. Das schöne an diesem Portal ist, dass sie die eingestellten Software-Projekte analysieren. Je Sprache kann man sich diverse Statistiken ansehen. Besonders lachen musste ich über die Anzahl der Kommentare in den 3 angesprochenen Sprachen:

* [Python](http://www.ohloh.net/languages/9): 11,8%

* [PERL](http://www.ohloh.net/languages/8): 20,9%

* [Ruby](http://www.ohloh.net/languages/12): 20,8%

Fangen wir mal mit meiner Interpretation bei PERL an:

Der Code ist klein (durch die schon angesprochenen Sonderzeichen...), dafür muss der Code einigermaßen ausführlich kommentiert werden, damit selbst der Programmierer nach 14 Tagen noch weiss, was er denn da angestellt hat.

Bei Python wird die Kommentierung am Anfang der Methode/Funktion vorgenommen, was das Ding gesamt macht. Eine Kommentierung des Codes ist nur an besonderen Stellen notwendig, da der Code für sich selbst spricht, man kann ihn sofort sinnentnehmend lesen. (Oder wie man es auch ausdrücken könnte: "Du musst Deinen Code kommentieren, damit jemand anders weiß, was Du da tust? Dann verwende die Zeit besser darauf, Deinen Code ordentlich zu schreiben!")

Die Interpretation für Ruby spare ich mir hier mal, sonst gibbet noch mehr Haue ;-)

Weitere Zahlen: C/C++: 20,0%, PHP: 27,9% - passt auch irgendwie ;->

Vim Syntax-Highlighting für Nagios

Zwar nicht ganz auf dem aktuellen Stand, aber trotzdem durchaus ganz hilfreich:

http://dev.gentoo.org/~ramereth/vim/syntax/nagios.vim oder die lokale Kopie.

Re^2: Sonderzeichen, nicht nur in Perl (was: Warum ich Ruby nicht mag…)

Naja, immerhin 3 Rückmeldungen öffentlich - und einige, die sich nicht getraut haben, es öffentlich zu machen ;-)

Hier also nun der schon versprochene 2. Teil zu Ruby... Was mir als erstes entgegengehalten wurde war, dass man
@names.each do |name| puts "Hallo, #{name}!" end
auch so schreiben kann:
for name in names do puts "Hallo, " + name end


Wenn ich eine Sprache suche, in der die einfachsten Dinge mit 27 Gazillionen verschiedenen Möglichkeiten realisierbar sind, dann nehm ich PERL. Ich will anderer Leute Code lesen können, OHNE vorher die Sonderzeichen der jeweiligen Sprache studiert zu haben. Nachwievor IMHO das Argument gegen PERL. Und Ruby ist - siehe Kommentar und Trackbacks zum ersten Eintrag - nicht wirklich besser.

Und wenn ich dann sowas im Code sehe wie
1.upto 3 do
dann muss ich ehrlich sagen: Nein, danke! Da schreib ich lieber noch ein wenig mehr Python-Code, der ist lesbar und selbst Python-Code von ganz anderen Leute (aka praktisch jedes Script, das ich mir aus dem Netz angesehen habe) kann ich lesen - ohne mich auf des Autors Eigenheiten einstellen zu müssen.

Upgrade! Upgrade! Upgrade!

http://people.teamix.net/~svelt/debian/ has some new packages:

* [.../etch/nagios3/current/](http://people.teamix.net/~svelt/debian/etch/nagios3/current/) now has **3.0rc3**

* [.../etch/pnp/current/](http://people.teamix.net/~svelt/debian/etch/pnp/current/) is updated to 0.4.7

* [.../etch/ndoutils/current/](http://people.teamix.net/~svelt/debian/etch/ndoutils/current/): Added a init.d-Script, thanks to Oliver Boos!

* [.../etch/nrpe/current/](http://people.teamix.net/~svelt/debian/etch/nrpe/current/) is an initial backport of NRPE. Needed for multiline output with Nagios 3. Be careful! More testing needed!

And a little Add-On for all AMD64-Users:

Have a look at http://people.teamix.net/~svelt/debian/etch64/! But beware! These packages are not well tested! They may eat your cat or dog... or both! ;-)

Samba erlebt neuen Aufwind...

... zumindest hab ich grad ziemlich stark diesen Eindruck. Ich bin jetzt innerhalb von 4 Tagen fünf mal nach Samba-Geschichten gefragt worden bzw. habe mitbekommen, wie jemand was dazu wissen wollte.

Für alle Samba-Neulinge bietet sich das Buch von John Terpstra an: Samba 3 By Example - gibt's unter diesem Namen auch auf totem Baum (aka" "als gedruckter Buch"), man muss dann aber auf die aktuellen Updates verzichten, die Online regelmäßig miteingepflegt werden.

Wenn man dann schon etwas weiter ist, und spezielle Fragestellungen hat, darf man auch mal einen Blick in die Samba HOWTO Collection (The Official Samba 3.2.x HOWTO and Reference Guide) werfen. Man kann sich das vorne-nach-hinten-durchlesen hier allerdings sparen - es ist eine Sammlung von Know-How und ist damit eher ein Nachschlagewerk.

Viel Spaß damit! g

PS: Nein, Samba 4 ist noch nicht soweit und Samba kann auch noch kein Controller für eine ADS sein ;-)

Zuviel Flash-Animationen? Flashblock!

Nachdem mir kurz hintereinander mein Firefox dreimal abgeschmiert ist, hatte ich die Nase voll. Warum auch immer ich es vergessen hatte, man kann ja mit einem wunderbaren AddOn Flash erstmal blocken und dann nur auf Anforderung starten. Hybsche Sache das!

Ach? Link auch noch? Na bitte, hier entlang: Flashblock auf addons.mozilla.org

Sonderzeichen, nicht nur in Perl (was: Warum ich Ruby nicht mag...)

Ich bin mal wieder bei einem Ruby-Tutorial hängen geblieben und musste mir das unbedingt ansehen. Doch auf der vierten (und letzten Seite) wurde mir dann wieder bewusst, warum ich Ruby nicht mag:
@names.each do |name| puts "Hallo, #{name}!" end

Err, jaanee, is klar. Wozu "@names" (statt "names"), wieso "|name|" (statt "name") und warum zur Hölle "#{name}"? Bei dieser Ansammlung von Sonderzeichen hier kann ich gleich wieder Perl programmieren...

Apropos Perl:
foreach my $name (@NAMES) { print $name."\n"; }

Sieht ja in dem Fall fast noch erträglich aus (IMHO erträglicher als Ruby, wobei man sich natürlich auch nach dem Sinn und Zweck des "@" fragen muss - insbesondere im Gegensatz/Vergleich zum "$". YMMV.)

Wie würde es in Python aussehen? So:
`
for name in names:
print "Hallo, %s!" % name

Alternativ: print "Hallo, " + foo + "!"

`

Bei der Ausgabe fällt mir auf, dass wir schon bei PHP verflucht haben, dass man einfach "$name" irgendwo in den String reinschreibt (ähnlich wie bei dem Ruby-Beispiel oben) - so von wegen saubere Trennung von Variablen und Strings... Ja, geht bestimmt bei Ruby auch anders, ich weiß. Allgemein fällt mir dazu auf, dass da jede Sprach wohl so seine Eigenheiten hat. Ich hab mich in Python auf die "Platzhalter-Syntax" eingeschossen, ist mir symaptischer als die Alternativ-Variante.

PS: Kommentare ausdrücklich erwünscht!

Who watches the watchman - err... Nagios?

Did you ever wonder how to get informed when Nagios doesn't run anymore?

Just use this line...

OUT=/usr/lib/nagios/plugins/check_nagios -F /var/cache/nagios3/status.dat -e 1 -C nagios3|| echo $OUT | /usr/bin/mail -s "[NAGIOS] Nagios LogFile STALE" spambox@....com

... called once an hour by Cron and you will at least get informed.

Nagios 3rc1 as DEBs

Get it:

http://people.teamix.net/~svelt/debian/etch/nagios3/current/

BTW: Yes, it's there for almost 4 weeks now (in ".../3.0-rc1/") but I forgot to change the link for "current" after testing the package...

Clowns im Unix-System

Eigentlich wollte ich nur das Encoding kontrollieren. Aber dann:

`

file Nagios3.txt

Nagios3.txt: ISO-8859 text, with very long lines
`

Nein, ich weiß nicht, ab wann das very da reinkommt ;-)

Nagios 3.0b7, PNP 0.4.4

Wohoo!

Here we go: Nagios 3.0Beta7 and PNP 0.4.4! Tested, works for me ;-)

If you always want to use my "current" (read: tested in my installations) packages just put these lines in your sources.list:

deb http://people.teamix.net/~svelt/debian/etch/nagios3/current/ ./ deb http://people.teamix.net/~svelt/debian/etch/ndoutils/current/ ./ deb http://people.teamix.net/~svelt/debian/etch/pnp/current/ ./

Have fun & send feeback!

Sneak kompakt

Mal wieder ein paar Filme aus Berlin, zwei davon in Originalfassung:

* **5.11.2007 The King of California**

Charlie kommt aus der Nervenheilanstalt zurück zu seiner Tochter Miranda. Die hat sich inzwischen mit dem Leben alleine abgefunden und kommt obwohl, sie nicht volljährig ist und alle Behörden denken, sie wäre irgendwo gut untergebracht, ganz gut über die Runden. Bis ihr Vater wieder auftaucht.
Als Tragikomödie ausgezeichnet, hab ich mich die meiste Zeit nur gelangweilt. Wirklich gute und/oder neue Ideen waren leider Mangelware.

* **8.11.2007 Rendition (OV)**

Polit-Thriller, der zum Denken anregt. Anwar El-Ibrahimi wird auf dem Rückflug einer Konferenz entführt - von der CIA. Angeblich wurden von seinem Telefon Gespräche mit einem Terroristen geführt. Während seine Frau zu Hause hochschwanger auf ihn wartet, sitzt er in einem nordafrikanischen Foltergefängnis.
Dass diese Praxis wirklich von der CIA durchgeführt wird, ist ja inzwischen de facto bekannt und deswegen sollte man sich dies auf jeden Fall mal ansehen. Nett (und wahrscheinlich auch passend) die Szene, anhand der die Frau beweisen kann, dass ihr Mann doch im Flugzeug war und nicht wie behauptet nie in Südafrika losgeflogen ist...

* **29.11.07 I Know How Killed Me (OV)**

Psycho-Horror-Thriller mit vielen interessanten Ideen und vielleicht stellenweise etwas unnötig ekelhaft ;-)
Aubrey verschwindet spurlos - sie befindet sich in der Gewalt eines Irren. Als sie einige Zeit später gefunden wird und im Krankenhaus sich erholt bzw.erwacht, behauptet sie, sie wäre gar nicht Aubrey und sie wäre immernoch in Gefahr...
Recht lustige Geschichte, wie schon gesagt, ab und an vielleicht etwas zu heftige Bilder, aber auf definitv nett anzusehen. Allerdings IMHO nur einmal, dann ist die Spannung raus.

DSL-WLAN-Router mit DD-WRT

Gerade wurde ich darauf aufmerksam gemacht, dass es von Buffalo Technology einen DSL-WLAN-Router gibt, auf dem direkt ein DD-WRT installiert ist. Im Gegensatz zu einigen anderen bin ich ja nachwievor nicht wirklich von Open-WRT überzeugt. Irgendwie war mir das immer zu viel Gefummelei, mit DD-WRT tat's einfach von anfang an.

Deshalb habe ich auch bei mir auf meinen LinkSys WRT54GLs und den Siemens SE505 (im OpenWRT-Wiki) eben DD-WRT drauf.

Falls also jemand gerade so ein Gerät sucht, gebt doch die Paar Euro mehr aus und signalisiert den Herstellern, dass es doch der richtige Weg ist! Kauft Euch einen mit DD-WRT direkt drauf!

Leider hab ich ihn bisher bei Amazon nicht gefunden, sonst hätte ich gleich 'nen Partner-Link hier rein. Aber mal sehen, kommt noch ;-)

Update: Golem berichtet darüber

« 1 2 3 4 5 6 7 8 »