All articles

SparkleShare and host (my) your own git server

This is not a complete tutorial but a list of steps (I hope all needed) to get it working

Install SparkleShare on client

Download source from http://www.sparkleshare.org/ (look at the news!) Look at the README for required packages!

% tar xzf sparkleshare-0.2-beta1.tar.gz
% cd sparkleshare-0.2-beta1
% ./configure --prefix=/opt/sparkleshare
% make
% sudo make install

Prepare directories and start SparkeShare

As user:

% cd
% mkdir -p SparkleShare/.tmp
% /opt/sparkleshare/bin/sparkleshare &

Let it create a new SSH key for you.

Stop SparkleShare

There's a menu for it... ;-) You don't need to add a remote repository here.

Find your SparkeShare-SSH-Public-Key

% cd ~/.config/sparkleshare
% cat *.pub

You need the contents for the next step

On your own SparkleShare-Git-Server

% sudo adduser --disabled-password USERNAME
% cd ~USERNAME
% sudo mkdir .ssh
% sudo vi .ssh/authorized_keys ### Copy&Paste your SparkleShare-SSH-Public-Key
% sudo mkdir FooBar.git
% sudo cd FooBar.git
% sudo git init .
% sudo touch README
% sudo git add README
% sudo git commit -m "Initial commit"
% cd ..
% sudo chown -R USERNAME .

Clone your git repository on the client

As user:

% cd ~/SparkleShare
% git clone USERNAME@SERVER:FooBar.git

Start SparkleShare

% /opt/sparkleshare/bin/sparkleshare &

Sven FAILt

(updated )
by Sven Velt

Schaden. Spott.

Danke ;-)

Nag(ix)SC - Anbindung an MK-Livestatus

Seit Anfang September (Commit auf GitHub) kann Nag(ix)SC nicht nur die Checks selbst ausführen, sondern diese Daten aus aus einem MK-Livestatus Socket lesen. Dabei ist natürlich egal, ob über lokalen UNIX-Socket oder über TCP (es sollte sowohl IPv4 als auch IPv6 funktionieren) abgefragt wird.

Die Funktionalität findet sich einmal in nagixsc_live2xml.py (direktes Erstellen eines XMLs auf der Command Line) und auch in nagixsc_conf2http.py (Als "conf"-File in der URL einfach "_livestatus" verwenden und vorher den Socket-Pfad in der Config hinterlegen).

Ich verwende dieses Feature zur Zeit um von einem (eigentlich unabhängigen) Nagios mir die aktuellen Check-Ergebniss in einem zweiten ("Master") anzeigen zu lassen. Die Nagios-Konfiguration am Master erstelle ich dabei natürlich NICHT von Hand, sondern lasse diese von nagixsc_xml2cfg.py mit entsprechenden Host- und Service-Templates erzeugen.

Nag(ix)SC - Timeouts und Ausgabeformat

Wieder mal etwas neues bei Nag(ix)SC. Über die Parameter "plugin_timeout" und "plugin_timeout_returncode" kann man nun einstellen, wie lange ein Plugin laufen darf, bis es mit Timeout abgebrochen wird. Gleichzeitig ist es möglich, dass man den Default-Returncode von "CRITICAL" bzw. 2 auf einen anderen Wert setzt. Zur Demonstration gibt es eine neue Config-Datei "sample-configs/conf/timeout.conf", mit der man sich überzeugen kann, dass es auch wirklich funktioniert ;-)

Und noch eine kleine Änderung: "nagixsc_read_xml.py" sucht nun nicht mehr nach einer Datei "nagixsc.xml", wenn der Parameter "-f" nicht angegeben wurde, sondern liest von der Standardeingabe. Dazu wurde die Ausgabe so verändert, dass die gelesenen Ergebnisse nur noch "menschenlesbar" ausgegeben werden. Wer wieder die "pprint"-Ausgabe haben möchte, nimmt einfach dem Parameter "-P" zu Hilfe.

NSCA - still no "make install" in offical versions...

Long, long time ago I sent a patch to Ethan to add a "make install", "make install-client", "make install-daemon" to NSCA. I talked with him on "Netways Conference On Nagios" about that patch. But nothing happend.

As I compile and install the NSCA package regularly in my workshops I now put the patch and the patched nsca-2.7.2.sv.tar.gz on http://people.teamix.net/~svelt/Monitoring/nsca/

Feedback, Patches, ... welcome!

OSMC, zum Fünften

OSMC Banner

Die OSMC - Open Source Monitoring Conference wirft auch 2010 ihre Schatten voraus. Rechtzeitig, bevor sich alle in den Sommerurlaub verabschieden, ist nun auch der "Call for Papers" eröffnet. Brav wie ich bin, habe ich natürlich meine Vorschläge auch schon eingereicht ;-)

Natürlich ist auch wieder mein Einsteiger-Workshop mit dabei (wie in den letzten 4 Jahren eben auch ;-). Zusätzlich gibt's vielleicht auch noch einen Vortrag zu Nag(ix)SC. Mal sehen, wie entschieden wird... ([Update]Der Vortrag wurde angenommen und steht auf dem Programm![/Update])

Es würde mich freuen, den ein oder anderen dort wieder zu treffen - als Teilnehmer oder natürlich auch als Referent!

Man sieht sich!

OSMC Logo/Datum

Nag(ix)SC - Init-Skripte, PID-File-Fehlermeldung, Config-Files

Ein paar Neuerungen in Nag(ix)SC:

  • Neue init.d-Skripts im Verzeichnis "init.d/", getestet auf SuSE 10.2 und Debian - sollten aber auch auf anderen funktionieren
  • Sollten die HTTP-Daemons keine PID-Files schreiben können, gibt's nun eine Fehlermeldung bevor der Daemon stirbt
  • Für die Config-Files der HTTP-Daemons gibt's jetzt Defaults, welche in "sample-config/*.cfg" ab sofort auskommentiert sind. In diesem Rahmen wurde auch das Parsing der Config-Files etwas umgebaut und (hoffentlich) robuster gemacht

Die nächsten Baustellen:

  • Ideen bzgl. redundanter/kaskadierter Installationen auf Basis der "(ocsp|ochp)_commands" und/oder MK-Livestatus weiterverfolgen

Nag(ix)SC - Ein Ersatz für NRPE und NSCA

Am 01. Juni 2010 war es soweit: Mein Projekt "Nag(ix)SC" wurde im Rahmen des "Nagios-Portal Workshops" der Öffentlichkeit vorgestellt.

Nag(ix)SC versucht eine bessere Alternative zu NRPE und NSCA zu sein. Dazu gehört u.a. das als Transport-Protokoll HTTP(S) verwendet werden kann - durch jede Art von (Reverse-)Proxy!

Da zur Zeit alles ein wenig verstreut liegt, hier mal die wichtigsten URLs:

Spam - einmal anders?!?

(updated )
by Sven Velt
From: xxx@xxx.xx
To: xxx@xxx.xx
Date: Fri, 9 Apr 2010 12:54:47 +0800
Subject: Subject for German customers

Dear Sir or Madam,

this is a default template that gets sent out automatically in the registered version.
This is written in English. However it might be better alter it to German language
since only email addresses who end with *.de will get this message.

With best Regards
Xxxxx Xxxxxx ---
Attention! Please never use our software to spam other people.

Hä? ;-)

Sauerstoff vor dem Aufzug

"Oh mann! Muss man den Aufzug unbedingt in der Mittagspause reparieren?"

Nö! Wegen mir kann der noch ein paar Tage "Außer Betrieb!" sein, wie uns das nette Magnetschild in jedem Stockwerk anzeigt.

Den Hinweis, dass die "Dame" in den zweiten Stock musste (ich in den vierten) und die Tatsache, dass dies ihr sicherlich nicht schlecht tut wenn sie die paar Stufen noch ein paar mal Läuft, spar' ich mir dieses mal...

Open-Source/Nagios Consultant und Trainer gesucht

(updated )
by Sven Velt

Mal ganz in eigener Sache:

Ich suche für mich bzw. unsere Open-Source-Abteilung bei team(ix) eine/n neue/n Kollegin/en.

Er/Sie würde als Consultant in Kunden-Projekten und Trainer eingesetzt. Dass wir den/diejenige nicht ins kalte Wasser werfen würden, wäre auch klar, sprich: Wir suchen nicht den/die fertigen Non-Plus-Ultra-Tekkie, sondern jemanden, der Lust hat sich mit Open-Source auseinander zu setzen, der/die lernwillig ist und auch (insbesondere für Schulungen) ein gesundes Selbstbewusstsein mitbringt.

Eine gute Portion Wissen über Linux und Open-Source sollte natürlich vorhanden sein, Server-Dienste, Netzwerk-Know-How und Scripting-Kenntnisse sind von Vorteil. Beim Thema Nagios ist hauptsächlich das Interesse für Monitoring wichtig, wir sind bereit, den/diejenige entsprechend auszubilden.

Falls sich jemand hier angesprochen fühlt, darf er/sie sich UMGEHEND ;-) an mich wenden, bevorzugt unter "sv [kringelzeichen] teamix.net". Solltet Ihr einen Bekannten haben, der sich gerade nach einem neuen Job umschaut, bitte ich um Weitergabe dieser URL oder alternativ senden/weiterleiten dieses Eintrags.

12. Chemnitzer Linux Tage

Samstag

  • R. Richter: Git ist MacGyver - Kernelsourcen mit Git verwalten
    Es ist ja schön, wenn man Leute findet, die @kernel.org-E-Mail-Adressen haben und dann auch noch über ein Kernel-nahes Projekt vortragen. Nur leider zeigte sich hier, dass nicht jeder Techniker dafür geschaffen ist, Vorträge zu halten. Vom Git-Einsteiger bis -Profi sollten alle bedient werden. Und das geht einfach in 45 Minuten nicht. Hätte er sich auf seine "Cool stuff"- und "Git and Linux"-Folien beschränkt (und die ausführlich gemacht), hätte es wirklich gut werden können. Aber so: Guter Vorsatz, schlecht umgesetzt.
  • H. Schlittermann: DNSSEC - Sichere Namensauflösung im Internet
    TSIG, DNSSEC, KSK, ZSK - viele Begrifflichkeiten, wenig Verwirrung, viel "so läuft der Hase". Meiner Meinung nach ein sehr guter Vortrag, um einmal den Einstieg in die Tiefen von DNS (hier: die Sicherheit der Daten) zu bekommen. Für mich als Techie hätte das sicherlich noch technischer sein dürfen, aber im Großen und Ganzen bin ich mit dem Überblick und Einstieg sehr zufrieden.
    Folien: DNSSec-Vortrag.pdf
  • P. Dickten: Einführung in CouchDB
    Das Grundkonzept der CouchDB war mir aus einem Tutorial geläufig, ich erhoffte mir hier wohl etwas zu viel. Die absoluten Basics wurden breit und ausführlich erklärt, als es dann aber interessant wurde (Replikation, Views, Map&Reduce;) musste der Referent sich bereits sputen. Aus seiner Anspielung ("... damit ich nicht wieder mit Gewalt aus dem Raum bzw. von der Bühne gezogen werden muss...") war zu entnehmen, dass er schon bei anderen Vorträgen in Zeitprobleme kam. Schade, denn genau das, was letztendlich durchgehetzt wurde, wäre das wirklich interessante gewesen und hätte vielleicht (auch mir) mal aufzeigen können, wo CouchDB besser geeignet ist als eine SQL-Datenbank
  • S. Schwarzer: Robustere Python-Programme
    Für jemanden, der gelegentlich Python programmiert, sicher ein sehr interessanter Vortrag von Anfang bis zum Ende. Für mich waren manche Folien weder neu, noch die Vorschläge "robust", doch da auch dies interessant und mit einer Prise Witz vorgestellt wurde, ein durchgängig nett anzuhörender Vortrag.

(Persönliches) Fazit des Samstag Vormittag: Ich sollte häufiger Abstracts der Vorträge lesen ;-)

  • A. Wirt: Single-Sign-On mit Kerberos
    Was passiert laut Murphey, wenn man in seinem Vortrag auf Netz angewiesen ist? Richtig! Es geht natürlich genau dann nicht ;-) War ein wenig doof, weil sich so einiges an Zeit, welche für den praktischen Vortrag gedacht war, leider nicht mehr zur Verfügung stand. Positiv ist, dass alle Informationen dieses Vortrags und auch die Vorgehensweise in ein Wiki überführt werden sollen, damit auch andere ihre Erfahrung einbringen können
  • P. Heinlein: Dovecot: Warum man keinen anderen IMAP-Server haben will
    Langsam sollte ich aufhören, in Vorträge von Peer zu gehen ;-) Eine unterhaltsame Zeit ist zwar garantiert, aber viele seiner Aussagen, Meinungen und Aufstellungen kenn ich nun halt doch schon. Letztendlich war's eine unterhaltsame Marketing-Veranstaltung für Dovecot - inkl. praktischem Anteil, sprich eine "Live-Installtion" des selben.

Sonntag

  • S. Andres: Einführung in die Virtualisierung mit kvm, qemu und libvirt
    Klassischer Fall von "Guter Vortrag, aber nicht für mich". Dass ich den Titel des Vortrags nicht vollständig wahrgenommen habe ("Einführung..."), schieb ich jetzt mal auf noch fehlenden Kaffee ;-)

(Nicht so) Amüsantes zum Datenschutz bzw. geplanten "Datenbrief"

(updated )
by Sven Velt

Die Rückkehr der Datenleichen.

Es wäre ja echt zum Brüllen - wenn's nicht so traurig wäre :-/

XFS gegen Ext4

Im Rahmen eines "Festplatten-Upgrades" habe ich auch gleich mal auf neue Filesysteme umgestellt. Dabei ist meine Root-Partition nun mit Ext4 formatiert, genauso wie meine Home-Partition.

Der erste Eindruck von Ext4: WOW!

Die Geschwindigkeit im Gegensatz zu XFS ist beeindruckend. Der Start von Iceweasel/Firefox geht gefühlt 10x so schnell wie vorher.

Allerdings dürfte ich die Zeit jetzt beim Backup-Erstellen wieder aufbrauchen, so ganz traue ich dem Frieden hier noch nicht ;-)

Yes!

(updated )
by Sven Velt

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Karlsruhe-kippt-Vorratsdatenspeicherung-943695.html - Muss man noch mehr sagen?

« 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 »